Stand: 22. September 2015

1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss erfolgt durch den Kunden bei Anklicken des Feldes „Bestellen“ im Internet; der Vertrag wird erst geschlossen, wenn PLANETVIEW dem Kunden die Auftragsnummer übersendet. Der Kaufpreis wird mit der Bestätigung der Bestellung unter Vergabe einer individuellen Buchungsnummer zur Zahlung fällig. Zahlungen werden durch Überweisung geleistet. Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Veranstalters. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, ist der Kunde zur unverzüglichen Rücksendung der Eintrittskarten verpflichtet und trägt die durch die Rückbelastung entstandenen Kosten.

2. Gleichzeitig mit dem Ticketkauf (siehe oben, Ziffer 1.) kommt zwischen dem Kunden und PLANETVIEW ein Vertrag über die Abwicklung dieses Ticketkaufs zustande (durch Klick auf den Button „jetzt kaufen“). PLANETVIEW erbringt gegenüber dem Kunden die Lieferung der von ihm gekauften Tickets durch Postversand oder sofortigen Ausdruck am PC (sogenanntes print@home-Verfahren).

 

3. Der Kunde bestätigt im Online-Buchungsprozess die dort aufgeführten Ticketendpreise und Versand- oder Bearbeitungsgebühren. Diese Preise und Gebühren werden im Rahmen der als „Warenkorb“ bezeichneten Zusammenstellung aller gewünschten Tickets ausgewiesen. Alle Preisangaben im Online-Bestellprozess verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. PLANETVIEW speichert die Bestelldaten und sendet selbige sowie diese AGB auf Verlangen des Kunden per E-Mail zu.

4. Tickets werden nur an Kunden verkauft. Der Weiterverkauf ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung von PLANETVIEW zulässig.

5. Vom Kunden wird im Falle des Postversands der Tickets eine System- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 3,00 Euro für die technische Abwicklung des Kaufs und die Bearbeitung des Postversands erhoben.

6. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Lieferung der Tickets diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu überprüfen und Reklamationen unverzüglich gegenüber PLANETVIEW schriftlich (auch per E-Mail) zu erklären. Bei Lieferung der von PLANETVIEW angebotenen Tickets in das Nicht-EU Ausland fallen keine Zölle, Steuern oder Gebühren an.

7. Ein Umtausch von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

8. PLANETVIEW behält sich für die Zuschauer zumutbare Programmänderungen und Verschiebungen von Veranstaltungsbeginne vor.

9. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme der Karten. Sofern Eintrittskarten wegen einer Veranstaltungsabsage zurückgenommen werden, erfolgt die Rücknahme und die Rückerstattung des Kaufpreises im Regelfall nur bis zu zwei Wochen nach dem Veranstaltungstermin und bei der Vorverkaufsstelle, bei der die Karten erworben wurden. Im Falle einer Rücknahme der Karten sind über das Internet-Angebot der PLANETVIEW-Website gekaufte Karten per Einschreiben an folgende Adresse zurückzuschicken: PLANETVIEW, c/o Geert Schroeder, Kleine Ortenberggasse 2, 35039 Marburg.

10. PLANETVIEW verschickt Karten grundsätzlich per Einschreiben („Einwurf Einschreiben“). Übersendet PLANETVIEW dem Käufer auf seinen Wunsch Eintrittskarten oder Geschenkgutscheine, so trägt dieser das Versandrisiko. PLANETVIEW ist weder im Fall des Verlusts der Karten im Postversand noch wenn der Karteninhaber Eintrittskarten verliert, zur Ersatzbeschaffung verpflichtet.

11. PLANETVIEW ist berechtigt, für den Postversand eine Bearbeitungsgebühr zu erheben, die zusammen mit dem Kaufpreis zu zahlen ist. Hinterlegte Karten müssen bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn unter Angabe der Buchungsnummer abgeholt werden. Andernfalls entfällt das Recht auf die hinterlegte Karten.

12. PLANETVIEW haftet hinsichtlich des Vertrages über den Veranstaltungsbesuch für schuldhaft verursachte Schäden an Leben, Körper und Gesundheit unbeschränkt. Für Schäden an sonstigen Gütern gilt im vorgenannten Tätigkeitsfeld von PLANETVIEW Folgendes: PLANETVIEW haftet bei Vorsatz im Umfang unbeschränkt oder bei grober Fahrlässigkeit ebenfalls unbeschränkt, wenn wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden beschränkt, wenn nur unwesentliche Vertragspflichten verletzt wurden. In gleichem Umfang ist die Haftung begrenzt bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten haftet PLANETVIEW nicht. Soweit die Haftung von PLANETVIEW ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der eingeschalteten Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. PLANETVIEW haftet nicht für Störungen, die durch außerhalb ihres Einflussbereichs liegende Umstände verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Beeinträchtigungen, die auf den Ausfall oder die Störung der Belüftungssysteme der Veranstaltungshallen, der dortigen Stromversorgung oder der Toilettenverfügung zurückzuführen sind.

13. Gefährliche Gegenstände wie Gasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen jeder Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden.

14. Tonbandgeräte, Film-, Foto- oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung nicht mitgeführt oder betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form von der Veranstaltung sind untersagt – jeder Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

15. Der Eintrittskartenerwerber bzw. -inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Veranstalter jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich. Er genehmigt ebenso, diese Bildaufnahmen über einen Sender auszustrahlen.

16. Trifft ein Kartenerwerber oder Karteninhaber erst nach dem Beginn einer Veranstaltung ein, verliert er bis zur nächsten Veranstaltungspause das Recht auf einen Sitzplatz.

17. Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen des Veranstaltungsortes ihre Gültigkeit.

18. Bei Zuwiderhandlung gegen die PLANETVIEW-Geschäftsbedingungen behält sich der jeweilige Hausrechtsinhaber vor, Karteninhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen.

19. Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt.

20. Für Streitigkeiten hinsichtlich der Vermittlung von Eintrittskarten-Käufen, die über das Internetangebot von PLANETVIEW getätigt wurden, ist – soweit der Käufer Kaufmann ist – Marburg als ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand vereinbart. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute.

21. Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der ungültigen Bestimmung tritt die für diesen Fall bestehende branchenübliche Bestimmung, bei Fehlen einer zulässigen branchenüblichen die entsprechende gesetzliche Bestimmung.

22. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Tickets Bestellen

Wissen Sie schon, für welche Show Sie Tickets benötigen? Schreiben Sie uns eine kurze Information, und wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf.

0

Start typing and press Enter to search